Drei Bernardiner – und einer wird der neue Schützenkönig

Auch wenn der Königsvogelschuss des Bürgerschützenvereins Grevenbroich Coronabedingt ausfallen musste, so stehen die Kandidaten für den Nachholtermin bereits fest: Ein Trio aus den Reihen des Jägerzuges „Sankt Bernardus 1995“ im kommenden Jahr an die Vogelstange treten. Nach dem Schützenfest im September 1995 trafen sich die Edelknaben um Franz-Josef Esser und hoben den neuen Verein aus…

Weiter lesen

Epidemie in Grevenbroich

Kirmesfieber (Kir | mes | fie | ber): Krankhaftes und suchtverwandtes Symptom der Vorfreude. Es äußert sich in Symptomen wie verstärkten Telefonaten oder E-Mails, Schlaflosigkeit, immenser Anspannung und der Freisetzung ungeahnter Energien. Erste Anzeichen sind mitunter schon während des Frühjahrs zu erkennen, wenn sich die Betroffenen vornehmlich abends in Hallen einschließen und gemeinsam an seltsamen…

Weiter lesen

Biwak 2017: Spanferkel-Versorgung gesichert

Die Tage bis zum Schützenfest rücken näher und somit steht eines der neueren Traditionsereignisse im Bernardus-Kalender auf der Agenda: Das Grevenbroicher Schützenbiwak! Hier versorgen die Bernardiner die hungrigen Grevenbroicher im dritten Jahr mit feinstem Spanferkel vom Holzkohlegrill. In seiner über 40-jährigen Geschichte hat das Grevenbricher Schützenbiwak schon viel erlebt: von den Anfängen auf dem Aschenplatz…

Weiter lesen

Jedem Schützen eine Fahne

Unverzichtbar für die ultimative Kirmesstimmung ist nicht zuletzt eine mit Fahnen und Wimpeln festlich geschmückte Stadt. Gerade im Hinblick auf die Grevenbroicher Stadtfahne war das Bild, welches sich dem Auge des Schützen bot, lange Zeit sehr dürftig…

Weiter lesen